Auslandsstudium im Bachelor

"Vorab erstmal, wenn du noch unsicher bist, ob du ein Auslandssemester machen sollst, egal wo – mach es! Du wirst in der Zeit unglaublich viele Erfahrungen sammeln, wie du mit Unterrichtsmethoden klar kommst, die ganz anders sind als gewohnt, oder dich mit Händen und Füßen verständigst, weil dich keiner versteht."

(Judith Schepers nach Ihrem Aufenthalt in Aarhus, Dänemark)

Motivation des Auslandsstudiums

Ein Auslandsstudium bietet viele Möglichkeiten:

  • Erlernen einer anderen Sprache
  • Kennenlernen einer anderen Kultur
  • Kennnelernen anderer Orte
  • Kennenlernen anderer Menschen
  • Sammeln vieler neuer Eindrücke
  • Verbesserung der Berufschancen

und das alles innerhalb des Studiums, im Idealfall ohne Verlängerung der Studiendauer!

Go out - (d)ein Semester im Ausland

Hinweise zum Auslandsstudium im Studiengang Biogeowissenschaften

Für ein Auslandsstudium kommt im Bachelor Biogeowissenschaften das 5. Semester in Frage. Für den Master ist das zweite Semester geeignet, alternativ können unter bestimmten Voraussetzungen Projektmodul oder Masterabeit im Ausland erbracht werden.

Achtung: Beginnen Sie mit der Planung Ihres Auslandssemesters 15 Monate vor dem geplanten Aufenthalt, wenn Sie eine Finanzierung beantragen möchten.

Bezüglich der im Ausland belegten Module müssen sich die Studierenden im Vorfeld mit den Fachstudienberatern (Prof. Dr. K.U. Totsche und/oder Dr. D. Merten) abstimmen. Ansonsten kann keine Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen erfolgen. Für die mögliche Anerkennung werden detaillierte Informationen zu der besuchten Hochschule,  zu den Inhalten und Workloads der Module benötigt. Die im Ausland belegten Module müssen inhaltlich zu den Inhalten des Bachelorstudiums Biogeowissenschaften passen, namentlich aber nicht mit im Rahmen des Wahlpflichtangebotes im 5. Semester angebotenen Veranstaltungen des Bachelorstudienganges übereinstimmen. Lassen Sie sich die abgesprochenen zu belegenden  Module unbedingt vor Ihrem Auslandsaufenthalt von Ihrem Fachstudienberater per Unterschrift bestätigen. Verwenden Sie dafür nach Möglichkeit das Learning Agreement (s.u.). 

Die organisatorische und finanzielle Planung des Auslandsaufenthaltes obliegt den Studierenden, das Internationale Büro der Friedrich-Schiller-Universität bietet Ihnen jedoch umfassende Beratung.  Bitte planen Sie einen Vorlauf von etwa 15 Monate ein, da die Bewerbungsfristen für eine mögliche Finanzierung ca. 1 Jahr vor dem möglichen Auslandsaufenthalt liegen.

Bitte beachten Sie, dass es in vielen Fällen erfoderlich ist, dass eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Gastuniversität besteht. Autauschplätze innerhalb Europas finden sich hier. Eine Liste der exisitierenden Vereinbarungen außerhalb Europas findet sich hier.

Achtung: Informieren Sie sich bitte zunächst sehr umfassend über das Internet über die angebotenen Module, bevor Sie die Fachkoordinatoren ansprechen!

In vielen Fällen verlangt die empfangende Universität ein Learning Agreement. Dieses kann über Erasmus-Informationen der Friedrich-Schiller-Universität heruntergeladen werden. Bitte benutzen Sie dieses Formular um die im Ausland gewählten Module von dem Fachstudienberater gegenzeichnen zu lassen.

Bitte berücksichtigen Sie auch, das es Ihnen aufgrund einer fremden Unterrichtsprache in vielen Ländern schwerer fällt, Module erfolgreich zu absolvieren und planen Sie daher evtl. mehr Veranstaltungen ein als nur für die nachzuweisenden 30 LP.

Du bist interessiert?

Schau dir doch mal die Erfahrungsberichte unserer Studierenden an und beachte die Hinweise auf unserer Homepage und nehme frühzeitig Kontakt mit den Studienberatern auf.

Erfahrungsberichte
Hinweise zum Auslandsstudium